Das traditionelle Verlagsmodell ist tot

Von Allgemein

Das traditionelle Verlagsmodell ist tot

Eine Erklärung, Theorie und Blick in die Zukunft, und warum dies DIE Chance für Autoren sein kann!

Das passierte natürlich nicht über Nacht und nicht nur die kleinen Verlage sind betroffen!

Seitdem es das Internet gibt, hat sich die Zahl der Online-Leser exponentiell erhöht und ich weiß, dass es in Zukunft kaum noch Menschen geben wird, welche sich noch für den privaten Bereich einen PC, Laptop oder Tablet kaufen werden.

Das Smartphone dominiert schon jetzt und wird die nächsten zehn Jahre alles andere Verdrängen!

Beispiel:
Schon jetzt sind Foto- und Videoaufnahmen in absoluter Profiqualität möglich und es ersetzt mit den Apps in Zukunft alles an Software, was bis dato nur am PC/Laptop machbar war.

Die Nutzerfreundlichkeit steht im Vordergrund und das bedeutet auch: Es muss eine immer schnellere Konsumierung ermöglicht werden. Die Menschen haben „gefühlt“ immer weniger Zeit, die Informationsflut ist immens und überall wird mithilfe von Werbung um die Aufmerksamkeit der Nutzer gebuhlt.

Und das Lesen gehört irgendwann einmal der Vergangenheit an!

Zumindest in den größten Teilen der Bevölkerung!

Schon jetzt kaufen sich viele Menschen lieber Hörbücher, welche immer einfacher von zu Hause aus produziert werden können.

Selbstverständlich wird es immer Bücher geben und es wird auch immer Menschen geben, die Lesen- wie wunderbar!

Doch wer einmal ehrlich in die Gegenwart und Zukunft blickt, wird feststellen, dass die älteren Generationen, welche noch Freizeitrevue oder die Bildzeitung kaufen, aussterben. Genauso wird die Bevölkerung (auch wenn das TV-Programm uns etwas anderes beibringen will) immer intelligenter und selbstbestimmter!

Es wird bald keine Wochenzeitungen mehr geben und auch keine großen Tageszeitungen mehr…

Was gibt es dann noch?

Videos und Audio!

Beides sind Inhalte, welche Sie selber vor wenigen Jahren (zumindest Audiobücher oder Podcasts) wohl kaum bis noch gar nicht konsumiert haben und nun eine ganze Reihe davon (beispielsweise) im Auto haben, um sich auf dem Weg zur Arbeit davon berieseln zu lassen…

Informationen werden so viel bequemer und schneller aufgenommen und ich bin sicher:

Die Zukunft gehört den Videos- mehr noch aber den Audiobüchern, Podcasts usw. Den Grund sehe ich darin: MP3´s können von jedem Smartphone abgespielt werden, sie verbrauchen nicht viel Speicherplatz und MP3´s zu streamen, ist lange nicht so datenhungrig oder verlangsamt das Smartphone, wie das Streamen von Videos.

Wie können wir Autoren, dies für uns nutzen?

Ganz einfach:

Produzieren Sie in Zukunft nur noch in Audio!

Sie sparen sich damit sehr viel Zeit und auch Geld!

Warum?

Sie müssen nichts korrigieren oder lektorieren lassen, keinen Buchsatz betreiben und sich nicht ums korrekte Formatieren, Bilder einfügen usw.

 

Je einfacher ODER (jetzt kommt´s) unterhaltsamer Sie es dem Leser machen, Ihren Inhalt zu konsumieren, desto besser. Dies kollidiert natürlich ein wenig mit dem Denken und den Fähigkeiten vieler Autoren, welche sich gerade einmal darauf vorbereitet haben, Ihre eigenen Bücher zu formatieren und evtl. sogar noch zu vermarkten.

Nun kamen vor einiger Zeit weitere Dinge hinzu, wie 3D-Cover, Hörbücher. Buchtrailer und Webseite. Jetzt ist es bereits an der Zeit, sich für die Zukunft zu wappnen und auf folgendes Sprichwort zu hören „Der Knochen muss dem Hund schmecken und nicht dem Herrchen“.

Was ich damit sagen will: Ja, am liebsten würden SIE als Autor nur schreiben, schreiben und ganz viel schreiben, aber ohne Marketing brauchen Sie auch nicht schreiben, denn wenn niemand von Ihrem Buch weiß, warum sollten Sie es schreiben?

Dann sollten Sie sich außerdem auch auf die Zukunft der Leser konzentrieren:

Videobücher, Audiobücher, MP3´s und Podcasts- und das alles über eigenes Marketing vermarktet!

SIE MÜSSEN zum Geschichtenerzähler werden! Vergessen Sie auch die Preiskriege und die sinnlosen Diskussionen über Gratisaktionen! Sie bestimmten den Preis ganz alleine, und wenn Sie sagen, mein Buch ist mehr wert als 99Cent, dann ist es so!

Wie hoch muss den der Nettogewinn sein, wie viele Exemplare müssen Sie verkaufen, wenn der Bruttopreis 99Cent beträgt? Ohne Marketing kommen Sie da nicht hin!

Das alles können Sie eh bald alles vergessen!

Sie müssen aus der Masse herausstechen!

SIE HABEN SONST KEINE CHANCE BEMERKT ZU WERDEN!

Schon jetzt, kommen jedes Jahr immer mehr Bücher in den Handel, weitere Autoren konkurrieren mit Ihnen und alle machen das Gleiche!

Gerade deswegen, sollten Sie darüber nachdenken, Ihr Buch auch in „Appform“ für Smartphones anzubieten! Interaktiv mit Videos, Sounds, Grafiken usw.

Verschiedene Storylines mit unterschiedlichen Enden, welche der Leser selber entscheiden kann!

Eine eigene Webseite sollte schon jetzt der absolute Standard sein und Facebook wird nicht ewig da sein! Neue Netzwerke oder Portale werden entstehen und Facebook, Instagram und anderen die Nutzer streitig machen!

 

Sie kennen sich aber damit nicht aus?

Dann sollten Sie es lernen, und zwar so schnell wie möglich, denn Ihre Konkurrenz schläft nicht und sichert sich jeden Vorteil!

Warum glauben Sie, gibt es so viel Bonusmaterial zu meinem Buch dazu, wie das Seotool und den Mitgliederbereich?

Weil ich mich damit von meinen Mitbewerbern abhebe, und zwar ganz gewaltig!

Würde ich jetzt ein Kochbuch schreiben, würden Sie von mir das Buch mit einer App, einen Videokochkurs, Webseitenzugang, ausdruckbaren Rezepten, Kalorienrechner usw. erhalten. Langweilige Kochbücher gibt es genug…

 

Sie können jetzt in den Startlöchern stehen und sich einen gewaltigen Vorteil sichern, wenn Sie anfangen, die Dinge zu lernen, welche alle anderen Autoren nicht lernen wollen. Diejenigen, welche bereits eine eigene Webseite haben, einen Newsletter zum E-Mail-Adressen Sammeln anbieten, Facebookwerbung für 5€ am Tag betreiben und andere Kanäle nutzen, verkaufen jetzt schon an einem Tag mehr, als Sie in einem halben Jahr!

 

Ich weiß, wie frustrierend es sein kann, wenn Sie stolz auf Ihre Werk sind, es jedem Leser gefällt, vielleicht sogar schon die eine oder andere Rezension erhalten haben, aber keinen Pfennig damit verdienen… Sie fangen dann an, wie wild in Facebookgruppen zu posten, wo sich auch nur Autoren aufhalten, weil Sie leider keine Ahnung haben, was Sie sonst tun sollen…

Außerdem ist das nicht Ihre Zielgruppe und dabei kommt auch absolut nichts bei rum….

 

Es gehört MUT dazu, ein Buch zu veröffentlichen, aber es gehört noch mehr Arbeit dazu, es auch bekannt zu machen!

 

Sie müssen JEDE, absolut JEDE Möglichkeit versuchen, austesten und herumprobieren, um zu sehen, was für Sie funktioniert- aber bitte kein posten in Facebookgruppen mehr…

Kaufen Sie mein Buch und es wird Ihnen die Augen öffnen und Ihren Umsatz vervielfachen!

 

Fazit:

Seien Sie immer über aktuelle oder zukünftige Trends unterrichtet. Seien Sie nicht nur einer von vielen Autoren, welche einfach nur ein Buch veröffentlicht! Seien Sie schlauer: Betreiben Sie aktives Marketing, sehen Sie Ihr Buch wie ein eigenständiges Unternehmen an!