Warum es nichts bringt, in Facebookgruppen zu posten

Von Allgemein
autoren facebook gruppen

Warum es nichts bringt, in Autoren Facebookgruppen zu posten

Ein kleiner Artikel, welchen ich gerne loswerden möchte!

Liebe Autoren: Hört auf damit!

Autoren Facebook Gruppen

In 99% der Facebookgruppen, wo Sie als Autor posten, halten sich doch auch nur Autoren auf….

Sie sehen es doch schon beim Herunterscrollen, dass nicht ein einziger potenzieller Leser mal nach einem guten Buch fragt.

Zum einen, weil er nicht fragen braucht, sind ja genug Beiträge vorhanden 😊, aber zum anderen, weil potenzielle Leser nicht in Facebookgruppen nach Buchtipps suchen, sondern direkt die Bestsellerlisten bei Amazon abklappert…

Sicherlich: Ich übertreibe ein wenig, aber seien Sie doch mal ganz ehrlich: Wie viele Verkäufe verzeichnen Sie denn, pro Werbeposting und pro „Autoren Facebook Gruppe“?

Autoren Facebook Gruppenbild

Keinen bis einen?

Warum nenne ich diese Facebookgruppen eigentlich „Autoren Facebook Gruppen“?

Ganz einfach: Irgendwann wird dieser Blogartikel mit genau dieser Keyword-Kombination auf der ersten Googlesucher erscheinen.

Selbstverständlich möchte ich Ihnen auch helfen, deswegen erhalten Sie auch ein paar Tipps in diesem Artikel!

 

Noch etwas Negatives, bevor ich zum Positiven komme:

Sie machen beim posten auch noch einen schwerwiegenden Fehler: Sie posten zu 99% nur einen Link zu Amazon, Tolino oder andere Plattformen, anstatt tatsächlich potenzielle Leser auf Ihre Webseite zu locken!

Mit Ihrer Webseite können Sie nämlich E-Mail-Adressen sammeln, Likes und Shares für Ihre Fanseite bei Facebook erhalten oder die potenziellen Leser auf Ihre anderen sozialen Netzwerke lotsen, denn Sie wissen nie, wo sich Ihre Leserschaft befindet!

 

Was macht auf Facebook mehr Sinn?

Selbstverständlich kann ich Sie nicht daran hindern, in den Autoren Facebook Gruppen zu posten, also habe ich dazu ein paar kleine Tipps für Sie:

1. Kopieren Sie den Link jeder Facebookgruppe in eine Exceldatei, damit Sie in Extraspalten notieren können, wann und wie oft Sie gepostet haben. Außerdem brauchen Sie dann nur noch auf den Link einer Gruppe klicken und werden sofort mit Ihrem Browser weitergeleitet, was das Posten doch um einiges erleichtert.

2. Fragen Sie den Gruppenadmin, ob Ihr Beitrag für eine Woche lang „oben angepinnt“ werden kann. Bieten Sie dazu einen Obolus dafür an. Dies kann aus einer kostenlosen Kopie des Buches sein oder einfach mal 20€ über Paypal…

3. Posten Sie unter einem anderen Namen oder lassen Sie von anderen Menschen in die Gruppen posten. Schreiben Sie etwas in der Art wie „Wow, kennt noch jemand dieses Buch …..?“.

Sie können dazu virtuelle Assistenten beauftragen, welche für einen geringen Betrag, z.B. eine Stunde lang pro Tag in so viele Gruppen wie möglich postet. Sie müssen der „VA“ nur noch eine Datei mit Links zu den jeweiligen Gruppen geben.

4. Es gibt Gruppen auf Facebook, welche sich folgender Maßen nennen: Liketausch, Lik4like, Like, Seiten liken und Seiten reliken….

Dort können Sie gegen einen Like, Ihre eigene Facebookseite liken lassen, das bringt zwar direkt keine Käufe (evtl. doch), aber Ihre Seite sieht ein wenig belebter aus.

Besuchen Sie auch meine richtige Autoren Facebook Gruppe- ich freue mich, Sie als Mitglied begrüßen zu dürfen: www.facebook.com/buchvermarkten

 

Wollen Sie noch viel mehr Tipps?

Dann kaufen Sie sich mein Buch, ich verspreche Ihnen, Sie werden nicht enttäuscht werden!
Marketing Ebook